Seiten

Samstag, 15. Juli 2017

Klammersack


Mama....ich hab überhaupt keine schönen Wäscheklammern! Das war wieder mal ein Wink mit dem Zaunpfahl vom Töchterlein. 
Also geht Mama Wäscheklammern kaufen...aber..Töchterlein hat sicher auch keinen Klammersack...denkt Mama. 

Beim Discounter mit dem großen A entdeckt Mama eine abwaschbare Tischdecke, mit diesem tollen Muster. Und ruckzuck ist daraus ein Klammersack entstanden.
Ohne Anleitung und Schnittmuster. Einfach den Kleiderbügel aufgelegt und auf der Rückseite des Stoffes aufgezeichnet.



Und Töchterlein freut sich



Damit der Bügel ausgewechselt werden kann, habe ich hinten eine Klappe, gesichert mit einem Kamsnap, angebracht.


Liebe Grüße
von

1 Kommentar:

  1. Liebe Dagmar,
    da merkt man die erfahrene Hausfrau :-) Die Idee mit dem Verschluss auf der Rückseite ist gut, der "Stoff" total modern und auch die Klammern - so macht Wäscheaufhängen ja beinahe Spaß, hihi.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Erna

    AntwortenLöschen